Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten    Alpsee Immenstadt    Beichelstein Seeg    Bergwies Maierhöfen    Bleckenau Füssen    Buchel-Alpe Oberjoch    Derb Blaichach    Enzianhütte    Fellhorn    Gaisalpe Fischen    Gerstruben    Giebel, Obertal    Grasgehren    Grünten    Gschwender Horn    Gunzesrieder Tal    Hauchenberg    Hochgrat    Hochhäderich    Hörnergruppe    Hündle Oberstaufen    Imberg Steibis    Iseler Oberjoch    Jungholz    Kemptner Hütte    Klank-Alpe Hindelang    Königsalpe Stiefenhofen    Landsberger Hütte    Mariaberg Kempten    Niedersonthofen    Oberstaufen    Pfronten    Rappenalptal    Rappenseehütte    Retterschwangtal    Rohrmoostal    Salober Alm Vils    Schlossbergalm    Schwarzwassertal (V)    Skihütte Kaufbeuren    Sonthofen - Altstädten    Steigbachtal    Thalhoferberg Wilhams    Tiefenbach    Wildberg Görisried    Willersalpe Hinterstein    Zipfelsalpe Hinterstein    Pürschling  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige



Alpe Klank

    Karte →

Gebiet: Östliche Allgäuer Voralpen
Dauer: 3 - 4 h
Höhenmeter: 500
Schwierigkeit: leicht
Karte Alpe Klank

Alpe Klank
Auf der Alpe Klank.

Die Alpe Klank liegt auf 1420 Meter oberhalb von Bad Hindelang, hinter dem Hirschberg. Sie ist über eine schmale Teerstraße vom Aussichtspunkt Nusche aus zu erreichen, zu diesem kommt man über einen Fußweg von Nordende Hindelangs oder von Vorderhindelang aus. Die Straße nach Gailenberg und zum Parkplatz am Aussichtspunkt ist nur für Anlieger erlaubt.
Die Alpe Klank ist auch, auf einem weitaus anspruchsvolleren Weg, über den Hirschberg zu erreichen. Längere Touren zur Alpe sind über den Spieser oder über das Wertacher Hörnle.

Aussichtspunkt Nusche und Imberger Horn
Das Imberger Horn und der Aussichtspunkt Nusche.     Karte →

Hindelang und Ostrachtal
Blick über Hindelang und das Ostrachtal.

Die Straße von der Nusche aus zur Alpe Klank ist durch ein Tor versperrt, Fahrradfahrer müssen ihr Gefährt darüber hinweg heben. Der Weg ist durchgehend geteert, stellenweise sehr steil und kurvig. Es geht viel durch den Wald, dennoch bieten sich oft schöne Aussichten über Hindelang auf die Berge dahinter. Nach einer halben Stunde kommt man am nächsten Aussichtspunkt vorbei, Zur Imne. Dieser ist etwas abseits des Weges und führt über eine Wiese. Über den Aussichtspunkt kann der Weg etwas abgekürzt werden.

Aussichtspunkt Zur Imne
Aussichtspunkt Zur Imne.     Karte →

Nach knapp zwei Stunden erreicht man die Alpe Klank, eine kleine Hütte, welche 2018 neu erbaut wurde. Zur Verpflegung gibt es dort Brotzeiten und Kuchen.

Weide der Alpe Klank und Spieser
Weide der Alpe Klank mit Pferden und Eseln und dahinter der Spieser.

Hirschberg von der Alpe Klank
Hier kommt man den Hirschberg hinunter zur Alpe Klank.

Alpe Klank
Die Hütte der Alpe Klank.

Externer Link: Alpe Klank

Stand 2018


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie  Energie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen  3D Fotos

  Allgäu Travel Guide  Impressum & Datenschutz


Anzeige
















Anzeige

Anzeige