Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete    Alpspitzbahn Nesselw.    Balderschwang    Bolsterlang    Eschach    Fellhorn-Kanzelwand    Grasgehren    Grüntenlifte    Ifen    Imbergbahn Steibis    Jungholz    Mittagbahn    Nebelhorn    Neunerköpfle    Oberjoch    Ofterschwang, Gunzesr.    Thalkirchdorf, Hündle    Walmendinger Horn  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Skigebiet Balderschwang     Karte →


Höhe 1.070 - 1.430 m

Balderschwang ist von Fischen aus über den Riedbergpass erreichbar, es liegt wenige Kilometer hinter Grasgehren. Die Gegend gilt als sehr schneesicher.

Das Skigebiet teilt sich in zwei Abschnitte. Von Fischen gesehen kommt zunächst rechts der kleinere Teil am Riedberger Horn. Hier gibt es einen Sessellift, die Riedbergerhornbahn, mit nur einer, allerdings schönen Abfahrt (rot) und einen kleinen Schlepper. Dies ist ein Westhang, die Sonne kommt also erst im Laufe des Tages zum Vorschein, dafür ist morgens noch nicht viel los.

Riedberger Horn Abfahrt
Abfahrt vom Riedberger Horn und Blick nach Balderschwang.

Die beiden Abschnitte des Skigebietes Balderschwang sind verbunden über je einen Schlepplift, man muss zwischen diesen kurz seine Ski abschnallen und über die Straße tragen. Der zweite Abschnitt an der Schelpenbahn ist größer und liegt an einem Osthang (links der Straße), hat also schon früh Sonne. Neben einem Sessellift gibt es mehrere Schlepplifte. Dort hat es unter anderem eine lange, Blaue Abfahrt (5) eine sehr schöne Rote (11-4) und eine relativ einfache, aber lange Schwarze (1-2-3). Einkehrhütten stehen zur Verfügung. Auf der Riedbergerhornseite wird Snowtubing angeboten, das Herunterrutschen in einem Reifen.

Schelpenbahn Abfahrt und Brunos Käsehütte
Abfahrt 5 von der Schelpenbahn und Brunos Käsehütte.     Karte →

Gschwendlift 2
Der kleine Übungslift Gschwendlift 2, darüber der Ortsteil Gschwend.

An der Talstation der Schelpenbahn ist die Schelpen-Alp, welche nur im Winter geöffnet hat.

Schelpen-Alp
Die Schelpen-Alp,     Karte →
dahinter das Riedberger Horn.

Ein kleines Stück weiter oben liegt die Höfle-Alp, eine Sennalpe, welche ebenfalls nur im Winter eine Einkehrmöglichkeit bietet.

Höfle-Alp
Die Höfle-Alp.     Karte →

Bodenseehütte     Karte →

Dauer gesamt: 1,5 h
Höhenmeter: 150
Schwierigkeit: leicht
Karte Bodenseehütte

Noch weiter oben ist die ganzjährig geöffnete Bodenseehütte oder Boden Balderschwang, zu der eine im Winter geräumte Straße führt. Die Hütte liegt gleich neben der Skipiste. Zu Fuß von Balderschwang aus sind etwa 2,5 Kilometer zurückzulegen, was in einer guten halben Stunde machbar ist. Die Bodenseehütte verfügt über Restaurant, Zimmer zur Übernachtung und Wellnessbereich. Im Sommer kann man von hier in Richtung Feuerstätterkopf wandern.

Bodenseehütte
Die Bodenseehütte, Boden Balderschwang.

Externe Links: Skigebiet Balderschwang, Schelpen-Alp, Bodenseehütte

Stand 2018


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Glossar & Planer  • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie  Energie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen  3D Fotos

  Allgäu Travel Guide  Impressum & Datenschutz


Anzeige
















Anzeige

Anzeige