Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge    Aggenstein    Alpspitz, Edelsberg    Besler    Breitenberg Pfronten    Einstein    Fellhorn, Kanzelwand    Gaishorn    Großer Daumen    Grünten    Hirschberg    Hoher Ifen    Hörnergruppe    Hörner Immenstadt    Imberger Horn    Iseler    Krinnenspitze    Kühgundkopf    Mittag    Nagelfluhkette, Hochgrat    Nebelhorn    Piesenkopf    Ponten, Bschießer    Rauhhorn    Reuterwanne    Riedberger Horn    Rote Flüh    Rubihorn    Schönkahler    Siplinger Kopf    Sonnenköpfe    Spieser    Steineberg    Stuiben    Walmendinger Horn    Walser Hammerspitze    Wertacher Hörnle    Widderstein    Säuling    Tegelberg    Alpkopf    Thaneller  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Riedberger Horn, Grasgehren und Wannenkopf     Karte →


Gebiet: Westliche Allgäuer Voralpen
Dauer gesamt: 2 - 4 h
Höhenmeter: 340 - 500
Schwierigkeit: leicht
Karte Riedberger Horn, Wannenkopf und Grasgehren

Der einzigartigen und fragilen Natur am Riedberger Horn droht die Zerstörung durch die Aufhebung der Schutzzone C für den geplanten Bau einer Skischaukel zwischen Grasgehren und Balderschwang.

Riedberger Horn
Riedberger Horn

Das Riedberger Horn ist ein 1787 Meter hoher Grasberg oberhalb des Riedbergpasses hinter Obermaiselstein und ist der höchste Berg der Hörnergruppe. Dies ist eine Berggruppe südlich der Nagelfluhkette und Teil des Naturparks Nagelfluhkette. Der Berg liegt in einem weit ausgedehnten, schönen und familienfreundlichen Wandergebiet ohne alpinistische Schwierigkeiten rings um das Skigebiet Grasgehren (siehe auch Schneeschuhtour Riedberger Horn und Schneeschuhtour Wannenkopf). Die Wanderwege führen über weichen Boden mit sehr wenig Fels und können daher sehr matschig werden, wenn es vorher geregnet hat. Außerdem geht es zum großen Teil über Kuhweiden.

Panorama Grasgehren
Panorama Riedberger Horn, Grasgehren, Wannenkopf vom Besler.

Es führen viele Wege auf das Riedberger Horn (z.B. vom Bolsterlanger Horn aus). Die kürzesten gehen vom Parkplatz Grasgehrenhütte aus, der auf 1440 Metern Höhe liegt. Dieser wird auch von Bussen aus Fischen angefahren. Von dort müssen nur noch gute 340 Höhenmeter bis zum Gipfel bezwungen werden, was in einer Stunde machbar ist. Mit einem kleinen Umweg kann man über die Mittelalpe wandern, ansonsten geht man zunächst am Schlepplift entlang. Auf dem Riedberger Horn hat man eine Rundumsicht und kann die gesamte Nagelfluhkette der Länge nach bewundern.

Grasgehren und Wannenkopf
Aussicht kurz vor dem Gipfel des Riedberger Horns: Die Hochebene Grasgehren, rechts die Grasgehrenhütte mit Parkplatz, dahinter der Wannenkopf und die Allgäuer Alpen.     Karte →

Anstatt den gleichen Weg zurück zu gehen, kann man eine Runde laufen und über die Hochebene Grasgehren zurück gelangen, oder man erweitert die Runde mit einem Abstecher auf den 1712 Meter hohen Wannenkopf. Der Weg vom Horn dorthin geht relativ eben, führt an einem kleinen Moor vorbei und wird am Ende kurz steil. Die Aussicht am Gipfel ist weniger beeindruckend als auf dem Riedberger Horn, da nach den meisten Seiten hin von Bäumen verstellt.

Wannenkopf
Wannenkopf, links im Hintergrund der Grünten.     Karte →

Hochmoor
Moor am Wannenkopf.

Für die Runde Grasgehrenhütte - Riedberger Horn - Wannenkopf - Grasgehrenhütte braucht man 3-4 Stunden. Wenn man die Runde andersherum geht, hat man einen steileren Aufstieg und flacheren Abstieg.

Hörnergruppe
Die Hörnergruppe vom Sonnenkopf aus. Links der Wannenkopf, rechts davon im Hintergrund das Riedberger Horn, dann Bolsterlanger Horn, Weiherkopf und Rangiswanger Horn. Davor die Orte Fischen (vorne), Obermaiselstein (links), Sonderdorf, Bolsterlang (Mitte) und Kierwang (rechts).

Riedberger Horn vom Siplinger Kopf
Riedberger Horn aus Nordwest vom Siplinger Kopf, links davor das Bleicherhorn.

Zur Webseite der Bahn und Hütte: Grasgehren

Stand 2011


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige