Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge    Aggenstein    Alpspitz, Edelsberg    Besler    Breitenberg Pfronten    Einstein    Fellhorn, Kanzelwand    Gaishorn    Großer Daumen    Grünten    Hirschberg    Hoher Ifen    Hörnergruppe    Hörner Immenstadt    Imberger Horn    Iseler    Krinnenspitze    Kühgundkopf    Mittag    Nagelfluhkette, Hochgrat    Nebelhorn    Piesenkopf    Ponten, Bschießer    Rauhhorn    Reuterwanne    Riedberger Horn    Rote Flüh    Rubihorn    Schönkahler    Siplinger Kopf    Sonnenköpfe    Spieser    Steineberg    Stuiben    Walmendinger Horn    Walser Hammerspitze    Wertacher Hörnle    Widderstein    Säuling    Tegelberg    Winterstaude    Alpkopf    Thaneller  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Spieser     Karte →


Gebiet: Östliche Allgäuer Voralpen
Dauer gesamt: 3 - 4 h
Höhenmeter: 500
Schwierigkeit: leicht - mittel
Karte Spieser und Hirschalpe

Spieser
Spieser vom Imberger Horn, rechts ist Oberjoch, darüber der Sorgschrofen. Die Gipfel der Spiesergruppe von links: Rosskopf (Wald), Spieser (Wald und Wiese), Großer Hirschberg (Wiese), Jochschrofen (Fels und Wald). Links unterhalb des Spiesers ist der Hirschberg.

Der 1651 Meter hohe Spieser ist ein kleinerer, breiter Berg mit mehreren Gipfeln östlich des Grünten und nördlich von Bad Hindelang. Er ist ein Grasberg mit ein paar felsigen Stellen, der relativ einfach zu gehen und wenig steil ist. Kurze Abschnitte sind leicht ausgesetzt und mit einem Seil gesichert.

Panoramaweg
Am Panoramaweg, eine der schwierigeren Stellen.

Der kürzeste Weg geht von Oberjoch aus. Weitere Wege führen von Obergschwend direkt oder via Wertacher Hörnle auf den Spieser. Auch von Bad Hindelang aus gibt es Wege, auf diesen gilt es aber, 300 Höhenmeter mehr zu überwinden. Weitere, zum Teil schwierigere Wege führen auf die Nebengipfel. Im Osten sind Jochschrofen und Ornach, im Westen der Rosskopf. Um etwas Verwirrung zu stiften gibt es zwei Hirschberge, den einen direkt neben dem Spiesergipfel (Großer Hirschberg), der andere im Süden. Dieser zweite, kleinere Hirschberg erhebt sich direkt über Hindelang.

Anstieg zur Hirschalpe
Rückblick auf den linken Weg zur Hirschalpe, im Tal unten Hinterstein.

In Oberjoch startet man am Alpenhotel und folgt der Beschilderung. Der zunächst eher flache Panoramaweg führt vorbei am Ifenblick, einem schönen Aussichtspunkt, dann ansteigend bis zur Hirschalpstraße. Dort teilt sich der Weg, einfacher ist der rechte über die geteerte Straße, schöner ist aber der linke. Wenn man eine Runde gehen will, sollte man links abbiegen. Der Weg hier ist anfangs steinig und schmal und führt dann über eine steil ansteigende Wiese zur Hirschalpe auf 1495 Meter Höhe.

Hirschalpe
Die Hirschalpe, links kommt der Weg vom Spieser runter, rechts ist der Jochschrofen.     Karte →

Die Hirschalpe, welche man nach einer guten Stunde erreicht, ist ganzjährig, mit Ausnahme von Mitte November bis Weihnachten, geöffnet und wird als Jungviehalpe genutzt. Man bekommt dort Brotzeiten, kleinere warme Speisen und Getränke. Von der Alpe aus sind im Winter bei passender Schneelage Abfahrten mit dem Schlitten über die Straße möglich.

Imberger Horn vom Spieser
Blick über die Hirschalpe zum Imberger Horn. Links davon Rotspitze, Nebelhorn und Entschenkopf, rechts hinter der Graskuppe der Hirschberg.

Ab der Hirschalpe gehen ebenfalls zwei Wege zum Gipfel, wobei sich wiederum der linke als Hochweg anbietet. Über steile, teils rutschige Wiesen und wenig Fels erreicht man den Spiesergipfel in einer halben Stunde. Oben gibt es ein paar Steine zum hinsetzen und eine weite Sicht nach Südwesten.

Aussicht vom Spiesergipfel
Die Aussicht vom Spiesergipfel. Ganz links der Ifen, dann Besler und Hörnergruppe, schließlich die östliche Nagelfluhkette.

Spiesergruppe vom Iseler
Die Spiesergruppe vom Iseler, rechts unten ist Oberjoch.

Stand 2012


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige