Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge    Aggenstein    Alpspitz, Edelsberg    Besler    Breitenberg Pfronten    Einstein    Fellhorn, Kanzelwand    Gaishorn    Großer Daumen    Grünten    Hirschberg    Hoher Ifen    Hörnergruppe    Hörner Immenstadt    Imberger Horn    Iseler    Krinnenspitze    Kühgundkopf    Mittag    Nagelfluhkette, Hochgrat    Nebelhorn    Piesenkopf    Ponten, Bschießer    Rauhhorn    Reuterwanne    Riedberger Horn    Rote Flüh    Rubihorn    Schönkahler    Siplinger Kopf    Sonnenköpfe    Spieser    Steineberg    Stuiben    Walmendinger Horn    Walser Hammerspitze    Wertacher Hörnle    Widderstein    Säuling    Tegelberg    Winterstaude    Alpkopf    Thaneller  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Rauhhorn     Karte →


Gebiet: Vilsalpseeberge
Dauer gesamt: 6 - 9 h
Höhenmeter: 1100 - 1350
Schwierigkeit: schwer
Karte Rauhhorn

Rauhhorn
Das Rauhhorn vom benachbarten Gaishorn.

Rauhhorn vom Burgberger Hörnle
Das Rauhhorn vom Burgberger Hörnle.

Das 2240 Meter hohe Rauhhorn ist ein anstrengender und im Gipfelbereich anspruchsvoller Berg. Ein möglicher Weg startet am Vilsalpsee, für diesen siehe bei Gaishorn. Ein weiterer, etwas längerer, beginnt in Hinterstein bei Hindelang. Von dort aus gelangt man auf dem zunächst relativ leichten Wanderweg zur Willersalpe.

Rauhhorn
Das Rauhhorn vom Blender aus. Rechts daneben ist das Kugelhorn, links davor das Wertacher Hörnle.

Auf dem weiteren Weg (hinter der Willersalpe gleich rechts) wird es schnell steiler und man lässt die Bäume hinter sich. Nach einem Kraft raubenden Aufstieg über viele Serpentinen erreicht man nach gut eineinhalb Stunden den Sattel zwischen Rauhhorn und Gaishorn. Hier geht es zunächst wieder gemächlicher weiter. Kurz vor dem Gipfel gibt es dann ein paar zu Meter klettern, nicht kompliziert, aber an den Seiten geht es tief bergab. Wer nicht trittsicher oder schwindelfrei ist, sollte vorher umkehren.

Rauhhorn Gipfel
Das letzte, ausgesetzte Stück zum Gipfel, herangezoomt vom Grünten.

Panorama Rauhhorn und Gaishorn
Rauhhorn und Gaishorn gesehen aus Osten von der Roten Flüh, dazwischen im Hintergrund der Große Daumen.

Rauhhorngipfel
Rauhhorngipfel vom Gaishorn, auf dieser Seite geht es hinauf.

Gipfelanstieg am Rauhhorn
Der Gipfelanstieg am Rauhhorn.

Stand 2002


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige