Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge    Aggenstein    Alpspitz, Edelsberg    Besler    Breitenberg Pfronten    Einstein    Fellhorn, Kanzelwand    Gaishorn    Großer Daumen    Grünten    Hirschberg    Hoher Ifen    Hörnergruppe    Hörner Immenstadt    Imberger Horn    Iseler    Krinnenspitze    Kühgundkopf    Mittag    Nagelfluhkette, Hochgrat    Nebelhorn    Piesenkopf    Ponten, Bschießer    Rauhhorn    Reuterwanne    Riedberger Horn    Rote Flüh    Rubihorn    Schönkahler    Siplinger Kopf    Sonnenköpfe    Spieser    Steineberg    Stuiben    Walmendinger Horn    Walser Hammerspitze    Wertacher Hörnle    Widderstein    Säuling    Tegelberg    Winterstaude    Alpkopf    Thaneller  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Hirschberg     Karte →

durch den Hirschbachtobel

Gebiet: Östliche Allgäuer Voralpen
Dauer gesamt: 4 h
Höhenmeter: 650 - 700
Schwierigkeit: mittel - schwer
Karte Hirschberg

Hirschberg
Hirschberg und Spieser, dazwischen der Hirschbachtobel und davor Bad Hindelang und Bad Oberdorf, gesehen vom Vaterlandsweg.

Der 1500 Meter hohe Hirschberg ist ein Nebengipfel des Spiesers, welcher anspruchsvoller zu erwandern ist als jener. Die Wege liegen größtenteils im Schatten, daher eignet sich der Berg auch für heiße Sommertage.Von Bad Hindelang aus kann man eine Runde über den Berg gehen, wobei sich als Hochweg der schwierigere, beeindruckende Weg durch den Hirschbachtobel anbietet. Dieser sollte nur bei trockenem Wetter begangen werden sowie frei von Schnee und Eis sein. Der Weg führt am Bach entlang, an mehreren Wasserfällen vorbei auf schmalem, felsigen Weg, der durch Seile und Tritte gesichert ist. Etwa eine Stunde braucht man durch den Tobel.

Durch den Hirschbachtobel:     Karte →
Hirschbachtobel
Hirschbachtobel
Hirschbachtobel
Hirschbachtobel
Hirschbachtobel

Nach dem Tobel geht es zunächst etwas und ausgesetzt, später gemütlicher weiter, in einer weiteren Stunde auf manchmal etwas matschigen Wegen erreicht man den eher unspektakulären Gipfel. Das Gipfelkreuz steht wenige Meter unterhalb, dort wo man es von Hindelang aus sehen kann und wo sich die schönste Aussicht bietet. Am höchsten Punkt des Berges dagegen ist man von Bäumen umgeben.

Hirschberg Weg über dem Tobel
Der Weg oberhalb des Tobels.

Hirschberg Gipfelkreuz
Am Gipfel des Hirschberges. Unten im Tal Bad Oberdorf und Bad Hindelang, hinter letzterem das Imberger Horn.

Panorama Hirschberg
Panorama von etwas weiter oben mit Kühgundkopf und Iseler, Daumengruppe und dem unteren Ostrachtal in Richtung Sonthofen.

Der westliche Runterweg über das Steinköpfle (von welchem man nichts bemerkt) führt über zahlreiche Serpentinen ziemlich steil hinab. Er ist einfacher als durch den Hirschbachtobel, geht aber über Wurzeln und Fels, daher ist hier auch bei Nässe und Schnee Vorsicht geboten. Man geht entweder nach Hindelang hinein, oder biegt irgendwann links ab, zurück zum Bach unterhalb des Hirschbachtobels. Auf letzterem Weg kommt man am Café Polite vorbei, einer Berghütte mit Kaffee & Kuchen.

Serpentinen
Hinab nach Hindelang.

Aussichtspunkt
Aussicht von etwas unterhalb des Steinköpfles auf das obere Ostrachtal.

Café Polite
Das Café Polite.     Karte →

Hirschberg vom Iseler
Der Hirschberg vom Iseler.

Externer Link: Café Polite

Stand 2016

Hindelang und Hirschberg vor 1907
Hindelang mit dem Hirschberg um 1900. Foto von Ebert aus "Die Allgäuer Alpen" von Max Förderreuther, Jos. Kösel'sche Buchhandlung, 1907, Seite 110.


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige