Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge    Aggenstein    Alpspitz, Edelsberg    Besler    Breitenberg Pfronten    Einstein    Fellhorn, Kanzelwand    Gaishorn    Großer Daumen    Grünten    Hirschberg    Hoher Ifen    Hörnergruppe    Hörner Immenstadt    Imberger Horn    Iseler    Krinnenspitze    Kühgundkopf    Mittag    Nagelfluhkette, Hochgrat    Nebelhorn    Piesenkopf    Ponten, Bschießer    Rauhhorn    Reuterwanne    Riedberger Horn    Rote Flüh    Rubihorn    Schönkahler    Siplinger Kopf    Sonnenköpfe    Spieser    Steineberg    Stuiben    Walmendinger Horn    Walser Hammerspitze    Wertacher Hörnle    Widderstein    Säuling    Tegelberg    Winterstaude    Alpkopf    Thaneller  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Großer Daumen     Karte →


Gebiet: Daumengruppe
Dauer gesamt: 5 - 6 h
Höhenmeter: ca. 600
Schwierigkeit: mittel - schwer
Karte Großer Daumen

Großer Daumen vom Schnippenkopf
Großer Daumen vom Schnippenkopf, dazwischen das Retterschwangtal.

Der 2280 Meter hohe Große Daumen ist ein breiter Berg mit flachem Gipfelaufbau. Es kann von Oberstdorf oder von Hinterstein aus erwandert werden, was allerdings eine ziemlich lange Wanderung ist. Der schnellste Weg geht von der Station Höfatsblick am Nebelhorn aus, auch von der Gipfelstation ist er gut erreichbar. Von der Gipfelstation aus kann man über den anspruchsvollen Hindelanger Klettersteig oder über den Normalweg gehen, vom Höfatsblick nur über den Normalweg. Unerfahrenen Berggängern muss von einer Tour hierhin abgeraten werden.

Weg über das Koblat
Weg über das Koblat durch ein Wäldchen aus Latschenkiefern.

Durch die Latschenkiefern
Eine der schwierigeren Stellen durch die Latschenkiefern.

Weg über das Trümmerfeld
Über dieses Trümmerfeld rüber, links ist eine rote Wegmarkierung.

Der Normalweg führt über die Hochebene Koblat, eine verkarstete Fläche aus Hauptdolomit, einer harten und oft scharfkantigen Gesteinsart, auf der das Gehen anstrengend ist und die Trittsicherheit nötig macht. Richtig klettern muss man hier nicht, nur ab und zu die Hände zu Hilfe nehmen, auch ist der Weg nirgendwo ausgesetzt. Die Entfernung zwischen Nebelhorngipfel und Daumengipfel beträgt nur 3,3 Kilometer Luftlinie, der Laufweg ist um einiges mehr. Der einfache Weg benötigt etwa 2,5 bis 3 Stunden, es geht öfter mal bergab und wieder bergauf. Der Rückweg zur Station Höfatsblick geht zwar eher bergab, man ist jedoch kaum schneller als auf dem Hinweg. Das sollte man einplanen, falls man mit der Nebelhornbahn wieder runter will. Hin und zurück sind es grob geschätzte 600 Höhenmeter. Der Weg ist stellenweise schwer zu erkennen, aber regelmäßig mit roten Punkten markiert, auf die man achten sollte.

Koblatsee
Am Koblatsee.

Koblat
Koblat mit Laufbichlsee (links im Eck) und Koblatsee.     Karte →

Laufbichlsee und Laufbichlkirche
Laufbichlsee und die steile Graswand der Laufbichlkirche. Hinten rechts ist der Hochvogel.

Vom Hauptweg aus geht es vor dem Laufbichlsee für eine kurze Strecke etwas steiler bergauf. Eine Stelle, an der es links abgeht, ist leicht zu übersehen.

Abzweigung am Weg
Hier kommt man von links unten und muss scharf links abbiegen diesen Weg hoch, geradeaus kommt man ansonsten in gefährliches Gelände.

Es geht hinauf bis zu einem Sattel, wo man auf den Weg nach links zum Hindelanger Klettersteig trifft. Nach rechts geht es dann auf den Daumengipfel, dieser Weg ist nun nicht mehr schwierig. Auf dem Gipfel hat man viel Platz und Rundumsicht.

Weg zum Daumensattel
Der Weg zum Daumensattel geht kurz über ein schräges Schotterfeld.

Gipfel des Großen Daumens
Gipfel des Großen Daumens vom Sattel aus.

Auf dem Daumengipfel
Auf dem Daumengipfel.

Großer Daumen
Großer Daumen vom Wannenkopf, rechts der Daumensattel, links der Kleine Daumen.

Daumengruppe
Panorama der Daumengruppe vom Burgberger Hörnle. Hinten Breitenberg (nicht der Pfrontener), Kleiner Daumen, Rotspitze, Großer Daumen, Zwiebelstränge, Wengenköpfe, Nebelhorn, Entschenkopf, Rubihorn. Vorne Imberger Horn, Sonthofner Hörnle und Sonnenköpfe.

Stand 2017


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige