Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge    Aggenstein    Alpspitz, Edelsberg    Besler    Breitenberg Pfronten    Einstein    Fellhorn, Kanzelwand    Gaishorn    Großer Daumen    Grünten    Hirschberg    Hoher Ifen    Hörnergruppe    Hörner Immenstadt    Imberger Horn    Iseler    Krinnenspitze    Kühgundkopf    Mittag    Nagelfluhkette, Hochgrat    Nebelhorn    Piesenkopf    Ponten, Bschießer    Rauhhorn    Reuterwanne    Riedberger Horn    Rote Flüh    Rubihorn    Schönkahler    Siplinger Kopf    Sonnenköpfe    Spieser    Steineberg    Stuiben    Walmendinger Horn    Walser Hammerspitze    Wertacher Hörnle    Widderstein    Säuling    Tegelberg    Winterstaude    Alpkopf    Thaneller  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Einstein     Karte →


Gebiet: Tannheimer Berge
Dauer gesamt: 4 - 5 h
Höhenmeter: 770
Schwierigkeit: mittel
Karte Einstein

Einstein von Tannheim
Der Einstein von Tannheim aus.

Der 1866 Meter hohe Einstein im Tannheimer Tal ist der Hausberg von Tannheim und ein ausgezeichneter Aussichtsberg. Er steht ein gutes Stück abseits der anderen Berge, sein Kegel ragt weithin sichtbar aus dem Tal empor. Für erfahrene Bergwanderer stellt der felsige Berg bei trockenem Wetter kaum ein Problem dar, der steile Aufstieg erfordert aber einigermaßen gute Kondition. Einkehrmöglichkeit gibt es am Berg nicht, solche findet man unten in den Ortschaften.

Panorama vom Einstein
Panorama Tannheimer Tal vom Weg auf den Einstein. Ganz links die Berge Gimpel und Rote Flüh, im Tal die Orte Grän und Tannheim. Der höchste Berg weiter rechts ist das Gaishorn.

Ein guter Startpunkt für die Ersteigung ist der Parkplatz von Tannheim direkt an der Hauptstraße durch das Tal, gelegen auf knapp 1100 Meter Höhe. Der Weg geht zunächst durch den Ortsteil Berg, dann fast exakt geradeaus durch ein Wäldchen am Fuße des Berges, den halben Berg hinauf. Wo die Felswand beginnt, wird der Weg ziemlich steil und führt in zahlreichen kurzen Serpentinen auf die Schulter rechts des Gipfels. Von dort zum Gipfel ist es dann wieder etwas flacher, wobei auf den letzten Metern noch ein kurzes, einfaches, nicht ausgesetztes Gekraxel ansteht. Oben hat man eine Rundumsicht auf das Tannheimer Tal, Aggenstein, Gimpel, Rote Flüh, Gaishorn und weiter in die Alpen hinein.

Weg auf den Einstein
Weg über die Felsflanke.

Weg auf den Einstein
Serpentinenweg, links im Tal Tannheim und davor der Ortsteil Berg.

Einstein Weg zum Gipfel
Die letzten Meter zum Gipfel,
Einsteingipfel
von unten gesehen.

Einstein Panorama vom Gipfel
360°-Panorama vom Gipfel.

Runterweg
Blick auf den Weg vom Gipfel hinab und auf den Haldensee unten im Tal.

Einstein Südseite
Der Einstein von der Krinnenspitze. Hier sieht man gut den steilen Weg.

Diese Route führt über die Südseite. Dadurch, durch die Alleinlage und durch die Steilheit ist der Weg relativ schneearm, der Einstein wird fast zu jeder Jahreszeit begangen. Die Steilheit macht aber verbliebene Schneefelder tückisch, diese können den sonst eher harmlosen Berg gefährlich machen. So lange noch etwas Schnee liegt, sind Grödeln oder Leichtsteigeisen im Gepäck eine gute Wahl. Bei Nässe ist von einer Besteigung abzuraten.

Einstein Nordseite
Nordseite des Einsteins, davor der Schönkahler, gesehen vom Blender.

Stand 2014


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie  Energie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige