Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen    AllgäuMuseum Kempten    Alpinmuseum Kempten    Bauernhofmuseum    Bergbauernmuseum    Cambodunum (APC)    Erasmuskapelle Ke.    Heimatmuseum Oberstdorf    Hofmühle Immenstadt    Kaufbeuren    Kloster/Schloss Füssen    Kutschenmuseum    Memmingen    Sonthofen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Schauraum Erasmuskapelle, Kempten     Karte →


2003 entdeckten Arbeiter bei der Sanierung des St.-Mang Platzes in Kempten die Grundmauern, oder besser das Untergeschoß der mittelalterlichen Erasmuskapelle. 2008 bagannen die Ausgrabungsarbeiten und am 18. September 2010 wurde die Kapelle für Besucher eröffnet. Es werden Führungen durch den unterirdischen Schauraum angeboten. Diese finden mehrmals täglich statt und dauern etwa eine halbe Stunde. Der Eintrittspreis ist sehr günstig.

Über den Treppengang gelangt man in den Raum. Die Wände der Grundmauern sind im Originalzustand zu sehen, einige Fundstücke sind in einem funktionalen Tisch mit beweglichen Monitor ausgestellt. Durch das Anklicken der jeweiligen Stücke auf dem Monitor erhält man detaillierte Informationen. Nach einiger Zeit startet eine Multivisionsshow, in der einem die Geschichte Kemptens und der Kapelle in Bildern und Ton verständlich und einfach erklärt wird, 2000 Jahre Geschichte in ein paar Minuten. Eine kleine Ausstellung mit genaueren Informationen, auch über die Ausgrabungen, ist bei der Kasse in der St.-Mangkirche zu sehen.

Schauraum Erasmuskapelle, St.-Mang Platz, Kempten
Der Eingang am St.-Mang Platz, dahinter die St.-Mang Kirche und der sehenswerte Jugendstilbrunnen.

St.-Mang Platz

Persönliche Bewertung: 9 von 10

Externer Link: Erasmuskapelle, Kempten

Stand 2016

Erasmuskapelle im 17. Jahrhundert
Der St.-Mang Platz mit der Erasmuskapelle 1634. Aus "Topographia Sveviae" von Matthäus Merian, 1656, Faksimile von 1925, Seite 104, Verlag Frankfurter Kunstverein.

St. Mang-Platz vor 1909
St.-Mang Platz zwischen 1905 und 1909. Foto von Phot. Färber aus "Zur Erinnerung an Kempten 1909", Seite 7, Jos. Kösel, Graphische Anstalt, Kempten.


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige