Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge    Unterwegs mit Hund    Agathazell    Akams - Hochholder    Alpseen    Bolsterlangrunde    Geratser Wasserfall    Immenstadt    Schönstatt auf'm Berg    Siegelsee Blaichach    Sonthofen    Wagneritz    Werdensteiner Moos    Betzigau    Börwang Wald    Buchenberg    Dietmannsried    Hohe Schulter    Isnybähnle    Kempten    Kempter Wald    Krugzell Iller    Naturlehrpfad Altusried    Schwabelsberger Weiher    Schwarzenberger Weiher    Sulzberg Öschlesee    Vögelesmühle    Widdumer Weiher    Wiggensbach    Windradrunde    WiWaLaMoor    Fischen    Oberstdorf    Hopfen am See    Kemnatrunde    Lengenwang    Seeg Weiher    Wald    Buxheim  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Kempter Wald     Karte →


Waldschenke
Neuenburg
Tobias
Dengelstein
Ruine Schöneberg
Ruine Baltenstein
Rundweg Görisried
Beilstein
Mehlblockalpe
Rundweg Wolkenberg
Rundweg Bodelsberg
Morauchelstein
Durachursprung
Karte Kempter Wald

Kempter Wald von der Hohen Schulter
Blick von der Hohen Schulter bei Hauptmannsgreut aus über den Kempter Wald in die Alpen zum Aggenstein.

Der Kempter Wald liegt östlich von Kempten zwischen Durach, Betzigau, Wildpoldsried und Görisried und ist gemeindefreies Gebiet. Er ist ein ausgedehntes, hügeliges Wandergebiet mit zahlreichen einfachen Wegen, von denen viele auch zum Fahrrad fahren und für Kinderwägen geeignet sind. Die Wanderwege sind mit Markierungen und Wegweisern versehen, im Gegensatz zu Forstwegen, welche im Nichts verlaufen können. Der 52 km² große Wald ist vor allem von Fichten bewachsen und wird holzwirtschaftlich genutzt, hat aber auch biologisch wertvolle Hochmoorregionen und Auwälder. Die Gewässer im Wald führen Moorwasser und sind daher von rotbrauner Farbe.

Durach
Der Bach Durach zwischen Waldschenke und Ort Durach.

Wasserweg, Waldschenke, Waldkapelle, Neuenburg



    Karte →
Karte Kempter Wald Waldschenke

Zwischen dem Ort Durach und der Waldschenke verläuft der Wasserweg, ein mit erklärenden Tafeln, kleinen Bauten und Spielstationen versehener Walderlebnisweg. Etwas abseits des Weges befindet sich die Ruine der spätmittelalterlichen Neuenburg. Von der Waldschenke aus kann man über die Neuenburg und den Weiler Oberhof eine knapp einstündige Runde gehen. Eine längere Runde geht von der Waldschenke nach Süden über die Waldkapelle. Dieser Weg führt zu Beginn über das Privatgelände der Waldschenke und ist nur begehbar, wenn die Waldschenke geöffnet hat. Eine zweieinhalb Kilometer lange Runde im Wald, geeignet als Verdauungsspaziergang, geht Richtug Osten hinter der Waldschenke über eine Schotterstraße.

Wasserweg
Am Wasserweg.

Waldschenke
Die Waldschenke.     Karte →

Rutsche
Rutsche an dem Walderlebnisweg unter der Autobahnbrücke der A7.

Neuenburg
Ruine Neuenburg.     Karte →

Waldkapelle
Die Waldkapelle.

Von Durach aus weiter hinten liegt das Waldgasthaus Tobias. Dort startend kann man unter anderem Dengelstein und Ruine Schöneberg erwandern.

Waldgasthaus Tobias
Waldgasthaus Tobias.     Karte →

Kempter Wald kleines Panorama
Kempter Wald kleines Panorama
Kempter Wald vom Tobias aus.

Vom Tobias aus erreicht man in etwa 30 Minuten den Dengelstein. Vermutlich war hier einst eine keltische Gerichts- und Kultstätte. Der über 8 Meter hohe, aus Nagelfluh bestehende Dengelstein ist der bekannteste Findling im Illergebiet. Er kann erklettert werden, was allerdings nicht ungefährlich ist.

Dengelstein
Der Dengelstein     Karte →

Die nahegelegene Burg Schöneberg aus dem frühen 14. Jahrhundert war eine starke Turmburg.

Burg Schöneberg
Ruine Schöneberg     Karte →

Etwas weiter in Richtung Betzigau liegen die spärlichen Überreste der Burg Baltenstein, einer kleinen Turmburg, die um 1200 auf einem großen Findling erbaut wurde und im 16. Jahrhundert abging.

Burg Baltenstein
Ruine Baltenstein     Karte →

Eine weitere Ruine im Kempter Wald, bei Wildpoldsried, ist jene der Burg Wolkenberg.


Rundweg Kempter Wald

Dauer gesamt: 2,5 h
Länge: 10 km
Höhenmeter: ca. 150
Karte Rundweg Kempter Wald

Bei Görisried befindet sich der einfach zu gehende Rundweg Kempter Wald. Er führt auf breiten Schotterwegen und Teerstraßen an zwei Alpen vorbei, der Mehlblockalpe und der Alpe Beilstein (oder Beichelstein).

Alpe Beilstein, Beichelstein
Die Alpe Bei(che)lstein.     Karte →

Findling Beilstein
Der von einem eiszeitlichen Gletscher hier abgelegte große Findling Beilstein vor dem gleichnamigen Ort.     Karte →

Weg im Kempter Wald
Weg von Görisried zur Mehlblockalpe.

Mehlblockalpe

Die allein in Weidewiesen stehende Mehlblockalpe befindet sich im Osten des Kempter Walds, ca. 2 km von Görisried entfernt. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und vor allem für Radfahrer. Ein Parkplatz befindet sich direkt an der Alpe. Es gibt üppige Brotzeiten, sowie ein frisches Tagesgericht. Am Stammtisch wird häufig musiziert, was eine urige Stimmung verbreitet. Wenn man Glück hat, sieht man am Abend den ein oder anderen Hirsch am Waldrand. Bewirtet wird die Alpe vom späten Frühjahr bis in den Herbst.

Mehlblockalpe
Die Mehlblockalpe.     Karte →

Rundweg Wolkenberg     Karte →

Dauer gesamt: 1 h
Länge: 4 km
Höhenmeter: 30
Karte Rundweg Wolkenberg

Im Norden des Waldes verläuft eine kleine Runde um den Wolkenberger Weiher. Nicht weit davon befindet sich die Burg Wolkenberg, welche auf einem halbstündigen Abstecher besichtigt werden kann. Auf dem Rundweg gibt es ein paar Abzweigungen ohne Wegweiser, bei denen nicht sofort ersichtlich ist, wo man hin muss.

Rundweg Wolkenberg
Rundweg Wolkenberg.

Wolkenberger Weiher
Der Wolkenberger Weiher.     Karte →

Rundweg Bodelsberg     Karte →

Dauer gesamt: 1,5 h
Länge: 4,5 km
Höhenmeter: 100
Karte Rundweg Bodelsberg

Ab Bodelsberg oder vom Tobias aus geht eine Runde über einen breiten Waldweg, an dem mehrere Spielstationen und Infotafeln zu finden sind. Nicht weit vom Weg stand vielleicht eine Fliehburg aus dem 30-jährigen Krieg, allerdings ist ungewiss, ob die angeschriebene Stelle stimmt und zu sehen gibt es dort auch nichts mehr. Interessanter ist der Morauchelstein, der Nagelfluhbrocken ist einer der größeren eiszeitlichen Findlinge im Kempter Wald.

Holzturm
Ein Holzturm an einer Spielstation.

Findling Morauchelstein
Der Morauchelstein.     Karte →

3,5 km vom Tobias entfernt ist der Durachursprung, ein Weg führt nicht ganz bis dorthin.

Durachursprung
Am Durachursprung.     Karte →

Externe Links: Waldschenke, Tobias

Stand 2016


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige