Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser    Alt-Trauchburg    Burgberg    Burghalde Kempten    Burgus Ahegg    Ehrenberg Reutte    Eisenberg, Hohenfreyb.    Falkenstein    Fluhenstein    Hopfen am See    Immenstadt    Kalden Altusried    Kemnat Kaufbeuren    Kronburg    Langenegg    Marstetten    Mindelburg    Nesselburg    Neuschwanstein    Rothenstein    Sulzberg    Wolkenberg, Wagegg  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Nesselburg     Karte →

Dauer gesamt: 1 h
Höhenmeter: 130
Schwierigkeit: leicht - mittel
Karte Nesselburg Alpspitz

Nesselburg
Die Nesselburg am Alpspitz bei Nesselwang.

Ende des 13. Jahrhunderts wurde die schwer zu erreichende und zu versorgende Nesselburg von den Rettenbergern während des Konfliktes zwischen Bayern und Tirol erbaut. Kurz darauf ging sie an das Hochstift Augsburg. Während dem Bauernkrieg 1525 brannte sie ab, wurde wieder aufgebaut, brannte 1595 erneut ab und verfiel von da an.

Nesselburg Westseite
Westseite der Nesselburg.

Die Ruine der Nesselburg steht an der Nordseite des Alpspitz auf 1038 Meter Höhe. Vom Parkplatz am Gasthaus Sonnenbichl hinter der Alpspitzbahn ist sie in einer halben Stunde über einen moderat steilen, manchmal rutschigen Waldweg zu erreichen, welcher parallel zum Wasserfallweg verläuft. Im Jahr 2016 war der Zugang in die in Privatbesitz befindliche Burgruine abgesperrt und die Mauern einsturzgefährdet, Sanierungsmaßnahmen fanden statt. Die Reste der Nesselburg werden vom Wald überragt, daher ist sie nicht weithin sichtbar.

Nesselburg Südseite
Südseite der Nesselburg.

Am schnellsten erreicht man die Nesselburg über den direkten Weg. Vom dazu parallelen Wasserfallweg aus ist der Umweg zur Burg minimal. Will man beide Wege als Runde verbinden, dann sind die langen Treppen des Wasserfallweges besser für den Abstieg geeignet als die rutschigen Wurzeln des anderen Weges, insbesondere wenn Schnee liegt.
Geht man von der Ruine aus weiter nach oben, erreicht man nach etwa 20 Minuten die Kronenhütte und kann dann nach einem kurzen Runterweg mit der Sommerrodelbahn abfahren. Oder man macht sich auf den weiteren eineinhalbstündigen Weg zum Gipfel des Alpspitz oder zum Alpspitzkick.

Weg zur Nesselburg
Der Weg zur Nesselburg.

Stand 2016


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige