Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten    Alpsee Immenstadt    Beichelstein Seeg    Bleckenau Füssen    Buchel-Alpe Oberjoch    Derb Blaichach    Enzianhütte    Fellhorn    Gaisalpe Fischen    Gerstruben    Giebel, Obertal    Grünten    Gschwender Horn    Gunzesrieder Tal    Hauchenberg    Hochgrat    Hochhäderich    Hörnergruppe    Hündle Oberstaufen    Imberg Steibis    Iseler Oberjoch    Jungholz    Kemptner Hütte    Königsalpe Stiefenhofen    Mariaberg Kempten    Mittelalpe Grasgehren    Niedersonthofen    Oberstaufen    Pfronten    Rappenalptal    Rappenseehütte    Retterschwangtal    Rohrmoostal    Salober Alm Vils    Schlossbergalm    Schwarzwassertal (V)    Skihütte Kaufbeuren    Sonthofen - Altstädten    Steigbachtal    Thalhoferberg Wilhams    Tiefenbach    Wildberg Görisried    Willersalpe Hinterstein    Zipfelsalpe Hinterstein    Pürschling  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Gerstruben und Dietersbachtal     Karte →


Gebiet: Höfats- und Rauheckgruppe
Dauer gesamt: 2 - 4 h
Höhenmeter: 250 - 430
Schwierigkeit: leicht - mittel
Karte Gerstruben und Dietersbachtal

Das Dietersbachtal erstreckt sich ab dem winzigen, sehr sehenswerten Bergbauerndorf Gerstruben in Richtung Osten hin zum Rauheck, südlich vorbei an der Höfats. In Gerstruben befindet sich ein ganzjährig geöffneter Gasthof, der als Ziel oder Zwischenstation auf dem Weg ins Dietersbachtal angelaufen oder per Fahrrad angesteuert werden kann. Ein einfacher Weg dorthin geht über eine Straße (für Autos nur mit Sondergenehmigung), schönere Wege führen durch den Hölltobel und über den Rautweg.

Berggasthof Gerstruben
Berggasthof Gerstruben     Karte →

Von Gerstruben zur Alpe Dietersbach am Talende sind es gut 3 km und knapp 200 Höhenmeter, die man in etwa einer Stunde auf einem Schotterweg zurücklegen kann. Auch mit geländegängigen Fahrrädern kann man dorthin gelangen. Auf knapp halbem Weg liegt die nicht bewirtete, aber sehenswerte alte Gerstruber Alpe.

Dietersbachtal, Höfats und Rauheck
Im Dietersbachtal, dahinter sind Höfats und Rauheck.

Gerstruber Alpe und Höfats
Die Gerstruber Alpe.     Karte →

Am Talende liegt auf 1325 Meter zwischen grünen Steilhängen idyllisch die Alpe Dietersbach, wo man selbst produzierte Milchprodukte und andere Getränke und Brotzeiten bekommt. Für Fahrräder ist hier Schluss. Im weiteren Verlauf wird der Weg alpin und führt über den Älpelesattel in etwa 4 Stunden ins Oytal.

Talende des Dietersbachstales, darüber das Kreuzeck
Talende des Dietersbachstales mit der Alpe Dietersbach, ganz hinten über dem Wasserfall ist das Kreuzeck.

Die Alpe Dietersbach
Die Alpe Dietersbach.     Karte →

Stand 2016


Gerstrubenalpe vor 1907
Gerstrubenalpe und Höfats um 1900. Foto von Heimhuber aus "Die Allgäuer Alpen" von Max Förderreuther, Jos. Kösel'sche Buchhandlung, 1907, Seite 101. Mit freundlicher Genehmigung von Fotohaus Heimhuber.


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie  Energie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige