Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen    Alatsee - Vils    Auerberg    Blender Wiggensbach    Breitachklamm    Buchenberg OAL    Buchenegger Wasserf.    Burgkranzegger Horn    Carl Hirnbeinweg    Christlessee    Einödsberg    Eistobel bei Isny    Ellegg    Falltobel Niedersonth.    Füssener Jöchle    Gaisalpsee    Gottesackerplateau    Haldenwanger Eck    Hinanger Wasserfall    Hölltobel Gerstruben    Hölzlertobel    Hornburg Schwangau    Lustiger Wanderweg    Oberried    Ochsenberg    Ostertal    Ostrachtal    Oytal    Pfänder    Prodelkamm    Riedholzer Kugel    Rohrbachtobel    Rottachberg    Salmaser Höhe    Schießbachtobel    Schrofenpass    Schwansee und Alpsee    Schwarzer Grat, Adelegg    Schwarzwasserbach    Sonneck Weitnau    Starzlachklamm    Staufner Berg    Steinmeile Oy    Stillachtal    Stoffelberg    Sulzberg    Teufelsküche    Traufbachtal    Trettachtal    Weinberg Burgberg    Wittelsbacher Höhe    Zaumberg am Alpsee    Zwieselberg  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Rottachberg und Falkenstein     Karte →


Gebiet: Östliche Allgäuer Voralpen
Dauer gesamt: 2,5 - 6 h
Höhenmeter: 330
Schwierigkeit: leicht - mittel
Karte Rottachberg

Siehe auch Schneeschuhwandern am Rottachberg.

Rottachberg vom Stoffelberg
Der Rottachberg vor dem Grünten vom Stoffelberg aus.

Rettenberg und Rottachberg
Der Ort Rettenberg vor dem Rottachberg. Die grüne Anhöhe links ist die Gebhardshöhe mit dem Pavillon.

Der zwischen Rettenberg und Rottach gelegene, 7 Kilometer lange und auf der steileren Nordwestseite bewaldete Rottachberg bildet ein schönes, ausgedehntes Wandergebiet. Die Aussicht geht zur einen Seite zum Grünten und in die oberstdorfer Berge, zur anderen Seite über das ganze nördlichere Oberallgäu hinweg. Mit 1115 Metern ist der Rottachberg bedeutend niedriger als die dahinter liegenden Berge und es gibt hier auch nur um die 300 Höhenmeter zu überwinden, bevor man oben ist. Daher ist er auch für Familien und weniger geübte Wanderer gut machbar. Es geht über Wiesen und Wurzeln und an manchen Stellen über Nagelfluhfels. Südlich der Mitte befindet sich der Gipfel namens Falkenstein (nicht zu verwechseln mit dem Falkenstein bei Pfronten), welcher einfach erwanderbar ist und dazu noch anspruchsvolle Kletterfelsen bietet.

Falkenstein am Rottachberg
Der Falkenstein.

Ein guter Startpunkt ist das Dorf Rottach auf der Westseite des Berges. Von hier lassen sich eine etwa gleichlange Nord- bzw. Südroute gehen oder die ganz lange Tour über den ganzen Berg hinweg. Am Nordende des Rottachberges liegt die Ruine Vorderburg aus dem Jahre 1100, welche noch aus zwei Mauern besteht. Am Südende befindet sich die Gebhardshöhe mit einem Pavillon, von dem aus man eine tolle Aussicht in das obere Illertal hat.

Ruine Vorderburg
Ruine Vorderburg (ehemals Burg Rettenberg).     Karte →

Pavillon am Rottachberg
Pavillon auf der Gebhardshöhe am Südende des Rottachbergs, links die oberstdorfer Berge.     Karte →

Eine etwas kürzere Runde führt von Rettenberg über den Pavillon zum Falkenstein und hinab über die Weiler Hinterberg und Vorderberg (nicht zu verwechseln mit Vorderburg) oder über die Alpe Stockach. Diese benötigt etwa zweieinhalb Stunden, der Gratweg ist leicht ausgesetzt. Vor dem Falkenstein geht es ein paar Meter hinunter und dann wieder hinauf. Wer nur einen kleinen Spaziergang machen möchte, erreicht den Pavillon oder die Alpe von Rettenberg aus in einer knappen halben Stunde.

Löwenzahnwiese am Rottachberg
Weg vom Pavillon zum Falkenstein entlang einer Löwenzahnwiese.

Gratweg zum Falkenstein
Auf dem Gratweg zum Falkenstein.

Rottachberg Falkenstein Gipfel
Auf dem Falkenstein.

Alpe Stockach
Alpe Stockach.     Karte →


Vorderburgrunde

Dauer gesamt: 2 h
Höhenmeter: 150
Schwierigkeit: leicht
Karte Vorderburgrunde Rottachberg

Eine kurze Runde am Rottachberg geht von Großdorf aus über die Alpe Müllers-Berg zur Ruine Vorderburg, hinab über den Weiler Brackenberg und vorbei am Pestfriedhof mit seiner Pestkapelle. Lediglich kurz hinter der Alpe wird der Weg etwas steil, der Rest der Runde sind einfache Wanderwege.

Alpe Müllers-Berg
Alpe Müllers-Berg.     Karte →

Weg hinter der Alpe Müllers-Berg
Der Weg hinter der Alpe Müllers-Berg.

Pestkapelle und Pestfriedhof Vorderburg
Pestkapelle und Pestfriedhof Vorderburg aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts.     Karte →


Rottachberg Rückseite
Rückseite (Südostseite) des Rottachbergs vom Grünten.

Stand 2017


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige