Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen    Alatsee - Vils    Auerberg    Blender Wiggensbach    Breitachklamm    Buchenberg OAL    Buchenegger Wasserf.    Burgkranzegger Horn    Carl Hirnbeinweg    Christlessee    Einödsberg    Eistobel bei Isny    Ellegg    Falltobel Niedersonth.    Füssener Jöchle    Gaisalpsee    Gottesackerplateau    Haldenwanger Eck    Hinanger Wasserfall    Hölltobel Gerstruben    Hölzlertobel    Hornburg Schwangau    Lustiger Wanderweg    Oberried    Ochsenberg    Ostertal    Ostrachtal    Oytal    Pfänder    Prodelkamm    Riedholzer Kugel    Rohrbachtobel    Rottachberg    Salmaser Höhe    Schießbachtobel    Schrofenpass    Schwansee und Alpsee    Schwarzer Grat, Adelegg    Schwarzwasserbach    Sonneck Weitnau    Starzlachklamm    Staufner Berg    Steinmeile Oy    Stillachtal    Stoffelberg    Sulzberg    Teufelsküche    Traufbachtal    Trettachtal    Weinberg Burgberg    Wittelsbacher Höhe    Zaumberg am Alpsee    Zwieselberg  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Füssener Jöchle     Karte →

und Gamskopf     Karte →

Gebiet: Tannheimer Berge
Dauer gesamt: 3 - 4 h
Höhenmeter: 700
Schwierigkeit: leicht
Karte Füssener Jöchle

Sefenspitze, Füssener Jöchle, Läuferspitze
Links Sebenspitze, Sefenspitze und Gamskopf, rechts die Läuferspitze, dazwischen das Füssener Jöchle, gesehen von Tannheim. Davor ist der Ort Innergschwend.

Das Füssener Jöchle ist ein Sattel zwischen Sefenspitze und Läuferspitze oberhalb des Tannheimer Tals. Von Grän fährt eine Bergbahn hinauf, im Winter ist hier ein Skigebiet. Auf das Jöchle führen von Grän aus zwei Wege, ein direkter, steiler und ein längerer, flacherer Weg. Beide sind unschwierig. Start ist gleich rechts neben der Talstation der Bahn. Nach etwa einer halben Stunde trennen sich die beiden Wege, nach rechts geht der längere zunächst in Richtung Adlerhorst ab, vor diesem dann wieder links weg.

Weg aufs Füssener Jöchle
Direkter (oben) und langer (unten) Weg zum Füssener Jöchle.
Langer Weg aufs Füssener Jöchle
Etwa zwei Stunden braucht man für die 600 Höhenmeter zur Bergstation mit der Sonnenalm. Von dort kann man einfach in 20 Minuten den 1890 Meter hohen Gamskopf, einen Nebengipfel der Sefenspitze, ersteigen. Die andere Wege hier oben sind anspruchsvoller. Bei Läuferspitze (< 1 h, mit Kette und Seil gesichert) und Sefenspitze sind Kletterpassagen zu überwinden, ein langer Weg führt über Schartschrofen und Friedberger Klettersteig auf die Rote Flüh (2 h). Weitere lange Touren, für die sich die Hochfahrt mit der Bergbahn lohnt, gehen zum Aggenstein (2,5 h) oder zur Großen Schlicke (1,5 h).

Vilser Kegel, Kleine Schlicke und Große Schlicke
Vilser Kegel, Kleine Schlicke und Große Schlicke vom Gamskopf, dahinter Hopfensee, Forggensee und das Ammergebirge. Davor sieht man die Bergstation der Füssener-Jöchle-Bahn.

Aussicht vom Gamskopf
Blick vom Gamskopf über das Tannheimer Tal mit Grän und Tannheim auf Rauhhorn, Gaishorn und Rohnenspitze.

Webseite der Bergbahn: Lifte Grän

Stand 2013


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige