Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen    Alatsee - Vils    Auerberg    Blender Wiggensbach    Breitachklamm    Buchenberg OAL    Buchenegger Wasserf.    Burgkranzegger Horn    Carl Hirnbeinweg    Christlessee    Einödsberg    Eistobel bei Isny    Ellegg    Falltobel Niedersonth.    Füssener Jöchle    Gaisalpsee    Gottesackerplateau    Haldenwanger Eck    Hinanger Wasserfall    Hölltobel Gerstruben    Hölzlertobel    Hornburg Schwangau    Lustiger Wanderweg    Oberried    Ochsenberg    Ostrachtal    Oytal    Pfänder    Prodelkamm    Riedholzer Kugel    Rohrbachtobel    Rottachberg    Salmaser Höhe    Schießbachtobel    Schrofenpass    Schwansee und Alpsee    Schwarzer Grat, Adelegg    Schwarzwasserbach    Sonneck Weitnau    Starzlachklamm    Staufner Berg    Steinmeile Oy    Stillachtal    Stoffelberg    Sulzberg    Teufelsküche    Traufbachtal    Trettachtal    Weinberg Burgberg    Wittelsbacher Höhe    Zaumberg am Alpsee    Zwieselberg  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Haldenwanger Eck     Karte →


Gebiet: Zentraler Hauptkamm (östlich),
Südöstliche Walsertaler Berge (westlich)
Dauer gesamt: 8 - 10 h
Höhenmeter: 1000
Schwierigkeit: mittel - schwer
Karte Haldenwanger Eck

Vom Haldenwanger Eck ins Rappenalptal
Blick vom Haldenwanger Eck hinunter ins Rappenalptal über die Trifthütte, das südlichste Gebäude Deutschlands. Hinten in der Mitte sieht man die Höfats, rechts Trettachspitze und Linkerskopf.

Haldenwanger Eck
Das Haldenwanger Eck vom Weg zur Rappenseehütte. Unterhalb der Mitte ist die Speicherhütte, oberhalb die Trifthütte.

Das Haldenwanger Eck ist kaum bekannt und wird sehr wenig begangen, was einigermaßen erstaunlich ist, findet man doch hier den südlichsten Punkt Deutschlands. Möglichkeiten, den Punkt zu erreichen, gibt es einige, z.B. über die Mindelheimer Hütte. Die kürzeste Variante geht von Lechleiten in Österreich aus.

Rappenalptal
Untere Biberalpe im Rappenalptal, der helle Punkt rechts darüber ist die Speicherhütte.

Eine sehr schöne Tour durch das Stillachtal und das Rappenalptal (siehe dort) startet bei Oberstdorf am (kostenpflichtigen) Parkplatz Fellhornbahn (900 Meter über dem Meeresspiegel). Von da sollte man sich mit Fahrrad oder E-Bike auf den Weg machen, denn man hat erst einmal eine neun Kilometer lange Teerstraße vor sich, die für den Autoverkehr gesperrt ist.

Haldenwanger Bach
Der Hochweg ab der Speicherhütte entlang dem Haldenwanger Bach.

Wie weit man radelt ist den eigenen Fähigkeiten überlassen, ab der Unteren Biberalpe wird es ganz schön steil und spätestens an der nächsten Hütte (Speicherhütte) sollte man das Fahrrad stehen lassen. Bis dorthin trifft man noch häufig andere Wanderer, die in der Richtung Schrofenpass, Mindelheimer Hütte oder Rappenseehütte unterwegs sind. Will man aber ans Haldenwanger Eck, so ist man schon bald allein auf weiter Flur auf einem ziemlich schlechten (und teilweise kaum vorhandenen) Weg. Der Weg ist zwar nicht sonderlich gefährlich, aber anstrengend, oft matschig und bis in den Sommer müssen Schneefelder überquert werden. Man sollte also nie alleine gehen. Geklettert werden muss nicht.

Trifthütte
Die Trifthütte.     Karte →

Haldenwanger Eck
Am Haldenwanger Eck, im Hintergrund der Widderstein.

Bald passiert man die Trifthütte, das südlichste Gebäude auf deutschem Boden. Ab da ist nichts mehr in der gewünschten Richtung ausgeschildert und eine gute Karte ist unabdingbar (zu finden z.B. hier). Nun ist man völlig alleine unter zahlreichen Wildblumen und Murmeltieren. Das letzte Stück ist knifflig und anstrengend. Am Ziel, der südlichsten Stelle Deutschlands, steht dann Grenzstein 147 am Dreiländereck Bayern - Tirol - Vorarlberg auf knapp 1900 Metern Höhe.
Die Tour führt über einen Nordhang, daher liegt hier so lange Schnee. In Richtung Norden hat man eine fantastische Sicht auf gewaltige Berge wie die Höfats, die Trettachspitze und den nahen Biberkopf. Ein Fernglas mitzunehmen ist empfehlenswert.

Weg zum Grenzstein 147
Der felsige Weg zum Grenzstein 147.

Grenzstein 147
Grenzstein 147 am südlichsten Punkt Deutschlands.

Biberkopf
Links der Hochrappenkopf, mittig Deutschlands südlichster Berg, der Biberkopf.     Karte →

Trittsichere und schwindelfreie Wanderer können das Eck mit dem Schrofenpass, um den Gehrner Berg herum, zu einer Runde erweitern.

Gehrner Berg
Der Gehrner Berg, gesehen vom Einödsberg, dahinter ist das Lechquellengebirge mit Karhorn und Mohnenfluh. Ganz rechts sieht man die Trifthütte.     Karte →

Stand 2013


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige