Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen    Alatsee - Vils    Auerberg    Blender Wiggensbach    Breitachklamm    Buchenberg OAL    Buchenegger Wasserf.    Burgkranzegger Horn    Carl Hirnbeinweg    Christlessee    Einödsberg    Eistobel bei Isny    Ellegg    Falltobel Niedersonth.    Füssener Jöchle    Gaisalpsee    Gottesackerplateau    Haldenwanger Eck    Hinanger Wasserfall    Hölltobel Gerstruben    Hölzlertobel    Hornburg Schwangau    Lustiger Wanderweg    Oberried    Ochsenberg    Ostertal    Ostrachtal    Oytal    Pfänder    Prodelkamm    Riedholzer Kugel    Rohrbachtobel    Rottachberg    Salmaser Höhe    Schießbachtobel    Schrofenpass    Schwansee und Alpsee    Schwarzer Grat, Adelegg    Schwarzwasserbach    Sonneck Weitnau    Starzlachklamm    Staufner Berg    Steinmeile Oy    Stillachtal    Stoffelberg    Sulzberg    Teufelsküche    Traufbachtal    Trettachtal    Weinberg Burgberg    Wittelsbacher Höhe    Zaumberg am Alpsee    Zwieselberg  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Hornburg     Karte →


Gebiet: Ammergebirge,
Hochplatten-Tegelberg-Gruppe
Dauer gesamt: 2 h
Höhenmeter: 320
Schwierigkeit: mittel
Karte Hornburg und Tegelberg

Hornburg
Die Hornburg und rechts ein Stück vom Tegelberg.

Die 1172 Meter hohe Hornburg bei Schwangau ist eine Kuppe unterhalb des Tegelbergs. Trotz ihres Namens findet man auf ihrem Gipfelplateau - im Gegensatz zu vielen anderen Erhebungen in dieser Gegend - weder Burg noch Schloss. Dafür hat man vom Weg dorthin eine gute Sicht auf Neuschwanstein.

Füssen
Blick über Füssen nach einem Drittel des Aufstiegs. Links ist der Breitenberg, rechts Edelsberg und Alpspitz.

Neuschwanstein, Gehrenspitze, Kellenspitze, Gimpel
Neuschwanstein, Gehrenspitze, Kellenspitze     Karte →
und Gimpel vom Weg auf die Hornburg gesehen.

Ein guter Startpunkt für eine Wanderung auf die wenig begangene Hornburg ist der Parkplatz der Tegelbergbahn. Ab dort geht es ein paar hundert Meter weit zunächst eine Teerstraße hoch, links von der Sommerrodelbahn. Die Hornburg ist nicht ausgeschildert, man folgt zunächst den Wegweisern zum Tegelberg (nicht zu den Klettersteigen!). Nach etwa 20 Minuten geht es links weg auf einen geschotterten Serpentinenweg. Noch einmal um die 20 Minuten später ist links der Hornburgsteig als Sackgasse angeschrieben, kurz bevor der Weg auf den Tegelberg eine hölzerne Schutzengelfigur und eine Infotafel erreicht.

Weg an der Hornburg
Waldweg unter dem Gipfelplateau.

Weg an der Hornburg
Fast oben.

Weg an der Hornburg
Leicht ausgesetzte Stelle am Weg über einen Grashang.

Der Hornburgsteig führt zunächst in Serpentinen über einen kleinen Waldweg. Oben geht es über Gras am Fels entlang, dort ist auf einem kurzen Stück der schmale Weg zur linken Seite hin etwas ausgesetzt, an der rechten Seite befindet sich hier ein Drahtseil. Nässe oder Schnee können dieses Stück gefährlich machen.

Blick über Neuschwanstein
Blick über Neuschwanstein hinweg von knapp unterhalb des Gipfelplateaus.

Der Gipfel ist bewaldet und gibt nur stellenweise Blicke frei. Etwa eine Stunde dauert der Aufstieg. Der Abstieg geht über den gleichen Weg, einen anderen gibt es nicht.

Stand 2014


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige