Allgäu erleben

 • Allgäu erleben

 Aktivitäten  Bäder, Saunen  Badeseen, Freibäder  Berge  Brauchtum, Sitten  Burgen, Schlösser  Camping  Fahrrad fahren  Hütten  Klettern  Museen  Sehenswertes  Spaziergänge  Städte und Orte  Urlaub mit Kindern  Veranstaltungen  Wanderungen    Alatsee - Vils    Auerberg    Blender Wiggensbach    Breitachklamm    Buchenberg OAL    Buchenegger Wasserf.    Burgkranzegger Horn    Carl Hirnbeinweg    Christlessee    Einödsberg    Eistobel bei Isny    Ellegg    Falltobel Niedersonth.    Füssener Jöchle    Gaisalpsee    Gottesackerplateau    Haldenwanger Eck    Hinanger Wasserfall    Hölltobel Gerstruben    Hölzlertobel    Hornburg Schwangau    Lustiger Wanderweg    Ochsenberg    Ostrachtal    Oytal    Pfänder    Prodelkamm    Riedholzer Kugel    Rohrbachtobel    Rottachberg    Salmaser Höhe    Schießbachtobel    Schrofenpass    Schwansee und Alpsee    Schwarzer Grat, Adelegg    Schwarzwasserbach    Sonneck Weitnau    Starzlachklamm    Staufner Berg    Steinmeile Oy    Stillachtal    Stoffelberg    Sulzberg    Teufelsküche    Traufbachtal    Trettachtal    Weinberg Burgberg    Wittelsbacher Höhe    Zaumberg am Alpsee    Zwieselberg  Eisbahnen, Seen  Schneeschuhtouren  Skigebiete  Skischulen  Skiverleih  Winterrodelbahnen  Winterwanderwege

 Ausflugsziele


Anzeige







Anzeige



Anzeige


Riedholzer und Iberger Kugel
    Karte →

Dauer gesamt: 2 h
Höhenmeter: 250
Schwierigkeit: leicht
Karte Riedholzer und Iberger Kugel

Oft wird dieser kleine, aber breite Berg westlich von Weitnau und südlich von Isny einfach nur Kugel genannt. Der vollständige Name des 1068 Meter hohen Berges ist Riedholzer Kugel. Die Iberger Kugel ist, wohl auf Grund ihres Radiosenders, bekannter, aber nur ein Nebengipfel. Ein weiterer, noch niedrigerer Nebengipfel ist der Iberg, welcher nicht auf dieser Tour liegt.

Iberger Kugel von Seltmans
Die Iberger Kugel von Seltmans aus, die Riedholzer Kugel ist dahinter versteckt.

Auf die beiden bewaldeten Kugeln führen zahlreiche Wege, ein besonders schöner, sonniger geht von hinter Sibratshofen aus über die Südseite. Dieser Weg ist etwa 6 Kilometer lang und verläuft zunächst über eine schmale Straße durch die Weiler Unterried und Oberried.

Oberried
Oberried

Oberried, Unterried und Nagelfluhkette
Blick über Oberried und Unterried auf die Nagelfluhkette. Die gewundene Straße im Bild ist jene zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Ein Stück hinter Oberried kommt man in den Wald. Hier teilt sich der Weg, nach rechts geht es zur Iberger Kugel. Deren bewaldeter Gipfel hinter dem Sender ist eher uninteressant. Vor dem Sender knickt der Weg nach links ab und läuft dann am Gipfelkreuz vorbei, welches nicht am höchsten Punkt ist, aber dafür zumindest ein bißchen Aussicht bietet.

Wege an der Iberger Kugel
Wege an der Iberger Kugel, der linke kommt von Oberried, der rechte geht zum Gipfelkreuz.

Gipfelkreuz der Iberger Kugel
Gipfelkreuz der Iberger Kugel.     Karte →

Besser ist die Aussicht von der Riedholzer Kugel, die nach einem weiteren Stück durch den Wald über eine etwas steile Wiese erreicht wird. Auf diesem Gipfel befindet man sich am höchsten Punkt des Westallgäus. Zurück geht es nach der Wiese rechts und bald wieder links, um oberhalb von Oberried wieder aus dem Wald herauszukommen.

Weg zur Riedholzer Kugel
Über die Wiese zur Riedholzer Kugel.

Panorama Riedholzer Kugel
Aussicht von der Riedholzer Kugel, etwas rechts der Mitte sieht man den 70 km entfernten Säntis.

Stand 2015


Anzeige


Nicht das Gesuchte? Probieren Sie unseren Aktivitätenplaner aus.



Alle Angaben ohne Gewähr.



↑ Nach oben

 • Landkarte  Übersichtskarten  Bergpanorama  Entfernungen  Glossar & Planer

 Webcam  3D Fotos

 Kochrezepte  Fortbewegung  Wetterentstehung

 Blumen der Berge  Bäume der Berge  Tiere der Berge  Geologie

 Geschichte  Sagen  Wörterbuch  Alpines Lexikon

 Alte Landkarten  Alte Panoramen  Alte Photos  Alte Stadtansichten  Alte Zeichnungen  Zeichnungen: Burgen

  Allgäu Travel Guide  Impressum


Anzeige
















Anzeige

Anzeige